Sieben Schwerter

Fechtkunst bei der Fechtschule Sieben Schwerter bietet ein enormes Potential an Fähigkeitsentwicklung und Ausbildung. Durchdachte Schulungen und ein kompetenter Unterricht mit hohem Qualitätsstandard ist unser Anliegen. Wir vermitteln Fechtkunst mit Leidenschaft und zeigen Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Freude am Fechtsport. Fechtkunst ist die ideale Ergänzung zum Alltag, in der Schule, im Beruf oder in schwierigen Entscheidungsphasen des Lebens.

Was wir bieten

  • Regelmäßige Schulungen und Seminare
  • Ausbildung, Unterricht und Fortbildung
  • Individuelle Seminare für Firmen und Einrichtungen
  • Projekte zu Sportwissenschaften und Gewaltprävention
  • Persönliches Training und Entspannungstraining
  • Ernährungs- und Gesundheitsberatung
  • Ausarbeitung von Film- und Theaterchoreografien

Gründer - Michael Schüle

Seit über 15 Jahren unterrichtet und studiert Michael Schüle die Historische Fechtkunst. Er ist Pionier und Experte in der ältesten europäischen Sportart. Als begeisterter Sportdozent und Studierter der Physiotherapie, gibt er diese traditionelle Bewegungskunst in Seminaren und Kursen mit Freude weiter. Altes Wissen und moderne Sportkenntnisse vereinen sich zu einer ganzheitlich orientierten Fechtkunst, welche dem Menschen in unserer heutigen Zeit einen wertvollen Halt im Alltag gibt.


Was bedeutet unser Logo?

Die Vorlagen

Als inspirative Vorlage diente die „sette spada“ aus Fiore dei Liberi, einem italienischen Fechtbuch und die „Proportionszeichnung“ von Leonardo da Vinci.

 

Die Sette Spada

Die „sette spada“ stammt aus einem italienischen Fechtbuch um

ca. 1409 und bedeutet übersetzt „Sieben Schwerter“. Diese alte Fechtbuchtafel veranschaulicht, dass nicht nur Techniken, sondern auch verschiedene Fähigkeiten in der Fechtkunst von Bedeutung sind.

 

Leonardos Proportionszeichnung

Leonardo da Vinci inspirierte unser Logo durch seinen schöpferischen Geist und seine Kenntnisse in Anatomie, Mechanik, Medizin und Kunst. Die Proportionszeichnung soll bei uns für den ganzheitlich geschulten Menschen stehen, der die Dinge mit Weitblick erfasst.

 

Die Zahl Sieben

Die Zahl Sieben galt seit Menschengedenken als symbolkräftige Zahl. Sie dient dazu, Aufmerksamkeit zu erregen und neugierig zu machen. Sie kann eine gute Grundlage sein, um zu begrenzen und sich auf die wesentlich wichtigen Dinge zu konzentrieren.

 

Der offene Kreis

Gefüllt mit sieben Tugenden ist dieser Kreis absichtlich nicht geschlossen.  Er soll verdeutlichen, dass Sieben Schwerter eine offene Schule für jeden ist und frei für die eigene Individualität. Eine runde Begrenzung, die Halt gibt, aber dennoch frei und offen ist.

Die sieben Tugenden

Sinnvolle Tugenden können dem Mensch von Heute als Stütze, Hilfe und zur Weiterentwicklung dienen. Die Tugenden werden von fortitudo nach simlicitas gelesen, sind auf Latein und bedeuten im Einzelnen:

 

fortitudo 

 = Tapferkeit (Standhaftigkeit, Stärke)
veriverbium  = Wahrhaftigkeit
iustitia  = Gerechtigkeit
benignitas  = Gütigkeit (Milde, Wohltätigkeit)
prudentia  = Weitsichtigkeit (Voraussicht, Erfahrung, Klugheit)
audatia  = Kühnheit (Wagemut, Frechheit, Entschlossenheit)
simplicitas  = Natürlichkeit (Einfachheit)

 Wer fechten will, der soll ein Herz haben

wie ein Löwe, und soll so scharf sehen

wie ein Falke, und soll so geschickt sein

wie ein Vogel.

(Anonymer Fechtmeister 16. Jh.)

Kontakt aufnehmen:

Videos auf youtube:

Wir auf facebook:


Fechtschule Sieben Schwerter

Untere Gasse 18 | 71642 Ludwigsburg

Telefon: 07141 - 6855422

Mobil: 0175 - 5278113

E-Mail: info@sieben-schwerter.de